Angebote zu "Wenn" (15 Treffer)

Kategorien

Shops

Thomas Baumgärtel – Politik ist Banane
Top-Produkt
299,00 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Ein typischer Baumgärtel. 100 % handbesprüht und -beschriftet. Edition „Politik ist Banane“ auf einer 15 mm Birke-Multiplex-Platte. Jedes Werk ein Unikat. THOMAS BAUMGÄRTEL (*1960) sprühte seine hoch angesehene gelbe Banane auf Eingangstüren der bekanntesten Museen und Galerien: u. a. in Moskau, New York, Paris, Wien, Berlin, Innsbruck und Zürich. In Museen weltweit gilt eine Baumgärtel-Banane an der Wand als Gütesiegel für Qualität. Dr. Reinhold Mißelbeck (Kurator am Kölner Museum Ludwig) sieht „Die Banane als mittlerweile weltweites Gesamtkunstwerk“. Seit 1986, mit dem Sprayen seiner ersten Banane auf eine Kunstinstitution, hat sich der Künstler mit seinem Markenzeichen international einen Namen gemacht. Sein künstlerisches Konzept beinhaltet, mit Hilfe der Banane als Gütesiegel, weltweit die Kunstinstitutionen zusammenzufassen, die er als „besonders wertvoll“ erachtet. Sein Kunstprojekt wird von Museen sehr ernst genommen und gilt als inoffizielles Logo der Kunstszene. 75 Einzelausstellungen, weit über 100 Gruppenausstellungen, ... präsentieren das gewaltige Werk des Bananensprayers. Thomas Baumgärtel studierte Freie Kunst und Diplom-Psychologie in Köln. Er ist in einer Vielzahl von öffentlichen und in über 40 privaten Sammlungen vertreten. Bananenschablonen sind zum Pinselersatz für den Kölner Künstler geworden. Mit seiner individuellen Spraytechnik entwickelt er eine universelle Bildsprache, die immer wieder sein Markenzeichen thematisiert. Baumgärtels Statement, geschrieben und gesprüht auf Holz. Er nutzt sein Markenzeichen, die Banane, auch für politische, kulturelle oder soziale Statements. Manchmal ist es eine Mischung aus Selbstironie und -kritik, die ihn als Künstler besonders sympathisch macht. Handsigniert und nummeriert. Eine erfreuliche Gelegenheit, ein Original von Baumgärtel zu diesem Preis zu besitzen. 99 Exemplare. Erste Bestellungen erhalten niedrigste Nummern. „Politik ist Banane“ Handbeschrieben und -besprüht auf Birke-Mulitplex-Platte, 36 x 24 x 1,5 cm. Limitierte Auflage 99 Exemplare.

Anbieter: Pro-Idee
Stand: 19.01.2020
Zum Angebot
Hammer und Kichern
14,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Als Gattung ist der Polit-Witz aus realsozialistischen Jammertälern ausgestorben, als konservierender Bernstein überlebter Verhältnisse, Führer und Doktrinen ist er unverzichtbar. Und als optimistischer Bruder des kritischen Verstands ist der Witz unsterblich, wann immer politische Trostlosigkeit am Horizont aufzieht - wie Oschlies an "evergreenen" Kabarettszenen aus Dresden, russischen Scherzliedern von vor 200 Jahren bis zur großen Krise 2008/09 und weiteren Anlässen belegt. Sein Buch ist keine Anthologie des politischen Witzes, keine polit-humoristische Länderkunde, keine Studie zur Psychologie ridiküler Stressbewältigung, keine Hommage an die Größe der kleinen Leute aus verblichenen Großmächten wie der Sowjetunion. Dieses Buch ist von all dem ein bisschen, von weit mehr auch, vor allem aber ist es ein leserfreundlicher Spaß, auf die Gefahr hin, dass dem Leser das Lachen mitunter im Halse stecken bleibt. "Witz ist überlisteter Schmerz", sagte man in der DDR und minderte Schmerzen mit konspirativer "Kennste den schon"-Witzkultur. Ex-"Ossi" Wolf Oschlies weiß, wovon er spricht, wenn er DDR-Witze dokumentiert und analysiert. Der studierte Slawist ist nicht minder kompetent, wenn es um Polit-Witze aus dem Bredouille-Dreieck Warschau-Moskau-Belgrad geht.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 19.01.2020
Zum Angebot
Politischer Diskurs auf Facebook
64,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die politische Situation verändert sich spürbar durch das Aufkommen der neuen Medien und des interaktiven Web 2.0. Manche Experten sehen hier einen gesellschaftlichen Einschnitt, welcher der Erfindung und den Folgen des Buchdruckes gleichkommt. Das politische Engagement und Interesse verschiebt sich mehr und mehr ins Netz, insbesondere auf soziale Plattformen wie Facebook. Die vorliegende Thesis befasst sich mit der Frage, welche psychologischen Komplexe Nutzer bearbeiten, wenn sie sich an einer politischen Debatte auf Facebook beteiligen. Dabei sollen Risiken und Chancen der politischen Beteiligung im Netz herausgestellt werden, denn neben den zahllosen neuen Möglichkeiten der Partizipation lauern auch Gefahren, die zu einer wachsenden Isolation statt zu mehr "Community" führen. Anhand 8 geführter und beschriebener Tiefeninterviews soll durch eine Analyse im Stile der morphologischen Psychologie das Paradox beleuchtet werden, dass die Nutzer sich durch ihre rege Beteiligung im Netz selbst daran hindern, sich wieder mehr für reale Politikarbeit zu engagieren.

Anbieter: Dodax
Stand: 19.01.2020
Zum Angebot
Hammer und Kichern
14,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Als Gattung ist der Polit-Witz aus realsozialistischen Jammertälern ausgestorben, als konservierender Bernstein überlebter Verhältnisse, Führer und Doktrinen ist er unverzichtbar. Und als optimistischer Bruder des kritischen Verstands ist der Witz unsterblich, wann immer politische Trostlosigkeit am Horizont aufzieht - wie Oschlies an "evergreenen" Kabarettszenen aus Dresden, russischen Scherzliedern von vor 200 Jahren bis zur großen Krise 2008/09 und weiteren Anlässen belegt. Sein Buch ist keine Anthologie des politischen Witzes, keine polit-humoristische Länderkunde, keine Studie zur Psychologie ridiküler Stressbewältigung, keine Hommage an die Größe der kleinen Leute aus verblichenen Großmächten wie der Sowjetunion. Dieses Buch ist von all dem ein bisschen, von weit mehr auch, vor allem aber ist es ein leserfreundlicher Spaß, auf die Gefahr hin, dass dem Leser das Lachen mitunter im Halse stecken bleibt. "Witz ist überlisteter Schmerz", sagte man in der DDR und minderte Schmerzen mit konspirativer "Kennste den schon"-Witzkultur. Ex-"Ossi" Wolf Oschlies weiß, wovon er spricht, wenn er DDR-Witze dokumentiert und analysiert. Der studierte Slawist ist nicht minder kompetent, wenn es um Polit-Witze aus dem Bredouille-Dreieck Warschau-Moskau-Belgrad geht.

Anbieter: Dodax
Stand: 19.01.2020
Zum Angebot
Politischer Diskurs auf Facebook
66,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Die politische Situation verändert sich spürbar durch das Aufkommen der neuen Medien und des interaktiven Web 2.0. Manche Experten sehen hier einen gesellschaftlichen Einschnitt, welcher der Erfindung und den Folgen des Buchdruckes gleichkommt. Das politische Engagement und Interesse verschiebt sich mehr und mehr ins Netz, insbesondere auf soziale Plattformen wie Facebook. Die vorliegende Thesis befasst sich mit der Frage, welche psychologischen Komplexe Nutzer bearbeiten, wenn sie sich an einer politischen Debatte auf Facebook beteiligen. Dabei sollen Risiken und Chancen der politischen Beteiligung im Netz herausgestellt werden, denn neben den zahllosen neuen Möglichkeiten der Partizipation lauern auch Gefahren, die zu einer wachsenden Isolation statt zu mehr "Community" führen. Anhand 8 geführter und beschriebener Tiefeninterviews soll durch eine Analyse im Stile der morphologischen Psychologie das Paradox beleuchtet werden, dass die Nutzer sich durch ihre rege Beteiligung im Netz selbst daran hindern, sich wieder mehr für reale Politikarbeit zu engagieren.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 19.01.2020
Zum Angebot
Wenn rechts links ist und links rechts
30,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Seit der Finanzkrise reden alle von systemischen Risiken , systemisch relevanten Banken usw. Die Krise schafft das Bewusstsein dafür, dass der wirtschaftswissenschaftliche und politische Hausverstand scheitert, wenn es um die Steuerung komplexer sozialer Systeme geht. Grund genug, aus einer systemtheoretischen Perspektive auf Politik, Wirtschaft, Organisation und auch die Familie zu schauen. Dabei zeigt sich, dass sie alle paradox organisiert sind. Wer sein Handeln an einer Entweder-oder-Logik orientiert, ist zum Scheitern verurteilt. Das Leben funktioniert anders als die Logik. Ambivalenz ist daher angemessen und der Normalfall: ein Zeichen von Intelligenz und Rationalität. Wer seine Ziele erreichen will, muss in der Lage sein, um die Ecke zu denken.In diesem Reader analysiert Fritz B. Simon Fragen wie zum Beispiel: Wie entstehen Genie und Wahnsinn von Organisationen? Warum haben sie einen ganz elementaren Bedarf an Langeweile? Was verbindet die Logik und Psychologie des Zockens mit der des Kapitalismus? Welches sind die Prinzipien subversiver Strategien? Warum entscheidet der Verlierer, wann ein Krieg zu Ende ist? Wieso sind Rechte auf Linke angewiesen (und umgekehrt)? usw. Alle diese Beispiele verbindet die Frage: Welche Handlungsstrategien lassen sich für die Bewältigung von Paradoxien und widersprüchlichen Zielen entwickeln? Ein erhellendes und unterhaltsames Buch.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 19.01.2020
Zum Angebot
Wenn rechts links ist und links rechts
29,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Seit der Finanzkrise reden alle von systemischen Risiken , systemisch relevanten Banken usw. Die Krise schafft das Bewusstsein dafür, dass der wirtschaftswissenschaftliche und politische Hausverstand scheitert, wenn es um die Steuerung komplexer sozialer Systeme geht. Grund genug, aus einer systemtheoretischen Perspektive auf Politik, Wirtschaft, Organisation und auch die Familie zu schauen. Dabei zeigt sich, dass sie alle paradox organisiert sind. Wer sein Handeln an einer Entweder-oder-Logik orientiert, ist zum Scheitern verurteilt. Das Leben funktioniert anders als die Logik. Ambivalenz ist daher angemessen und der Normalfall: ein Zeichen von Intelligenz und Rationalität. Wer seine Ziele erreichen will, muss in der Lage sein, um die Ecke zu denken.In diesem Reader analysiert Fritz B. Simon Fragen wie zum Beispiel: Wie entstehen Genie und Wahnsinn von Organisationen? Warum haben sie einen ganz elementaren Bedarf an Langeweile? Was verbindet die Logik und Psychologie des Zockens mit der des Kapitalismus? Welches sind die Prinzipien subversiver Strategien? Warum entscheidet der Verlierer, wann ein Krieg zu Ende ist? Wieso sind Rechte auf Linke angewiesen (und umgekehrt)? usw. Alle diese Beispiele verbindet die Frage: Welche Handlungsstrategien lassen sich für die Bewältigung von Paradoxien und widersprüchlichen Zielen entwickeln? Ein erhellendes und unterhaltsames Buch.

Anbieter: Dodax
Stand: 19.01.2020
Zum Angebot
Die Großraumtheorie von Carl Schmitt
14,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Politik - Politische Theorie und Ideengeschichte, Note: 1,3, Freie Universität Berlin (Otto-Suhr-Institut für Politikwissenschaft), Veranstaltung: Vorstellungen vom sozialen Raum in der politischen Theorie und politischen Psychologie, 9 Literaturquellen Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit einer Schrift Carl Schmitts, die in der wissenschaftlichen Publikation nach dem II. Weltkrieg nur noch verhältnismäßig wenig Beachtung fand: Die "Völkerrechtliche Großraumordnung mit Interventionsverbot für raumfremde Mächte. Ein Beitrag zum Reichsbegriff im Völkerrecht" aus dem Jahre 1939.1 Die 'Völkerrechtliche Großraumordnung' erfreute sich in der kurzen Periode zwischen 1939 und circa 1943/44, in der ihre Aktualität reell und ihre Thesen mehr als nur eine Fingerübung eines Stubengelehrten erschienen, einer breiten Rezeption nicht nur in der nationalsozialistischen Propagandaliteratur, sondern auch im angelsächsischen Ausland, wenn auch dort unter eben diesen Vorzeichen. Schmitt selbst hat nach dem Wissensstand des Autors nach 1945 jede direkte Stellungnahme zu seiner Schrift vermieden. Nicht jedoch hat in den Nachkriegsjahren seine Beschäftigung mit dem tieferen Thema seiner Arbeit aufgehört, nämlich der engen Wechselbeziehung zwischen Recht und Raum, wovon eine breite Bibliographie kündet, die freilich im beschränkten Rahmen dieser Arbeit nur ansatzweise fruchtbar gemacht wird.Im Zentrum meiner Arbeit steht die Frage, was Schmitts Großraumtheorie im einzelnen ausmacht, welche neuen Elemente in das Völkerrecht einfließen, welche herkömmlichen Begrifflichkeiten ersetzt werden sollen und welche Entwicklungen überhaupt ein neues Völkerrecht notwendig machen.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 19.01.2020
Zum Angebot
Die Großraumtheorie von Carl Schmitt
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Politik - Politische Theorie und Ideengeschichte, Note: 1,3, Freie Universität Berlin (Otto-Suhr-Institut für Politikwissenschaft), Veranstaltung: Vorstellungen vom sozialen Raum in der politischen Theorie und politischen Psychologie, 9 Literaturquellen Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit einer Schrift Carl Schmitts, die in der wissenschaftlichen Publikation nach dem II. Weltkrieg nur noch verhältnismäßig wenig Beachtung fand: Die "Völkerrechtliche Großraumordnung mit Interventionsverbot für raumfremde Mächte. Ein Beitrag zum Reichsbegriff im Völkerrecht" aus dem Jahre 1939.1 Die 'Völkerrechtliche Großraumordnung' erfreute sich in der kurzen Periode zwischen 1939 und circa 1943/44, in der ihre Aktualität reell und ihre Thesen mehr als nur eine Fingerübung eines Stubengelehrten erschienen, einer breiten Rezeption nicht nur in der nationalsozialistischen Propagandaliteratur, sondern auch im angelsächsischen Ausland, wenn auch dort unter eben diesen Vorzeichen. Schmitt selbst hat nach dem Wissensstand des Autors nach 1945 jede direkte Stellungnahme zu seiner Schrift vermieden. Nicht jedoch hat in den Nachkriegsjahren seine Beschäftigung mit dem tieferen Thema seiner Arbeit aufgehört, nämlich der engen Wechselbeziehung zwischen Recht und Raum, wovon eine breite Bibliographie kündet, die freilich im beschränkten Rahmen dieser Arbeit nur ansatzweise fruchtbar gemacht wird.Im Zentrum meiner Arbeit steht die Frage, was Schmitts Großraumtheorie im einzelnen ausmacht, welche neuen Elemente in das Völkerrecht einfließen, welche herkömmlichen Begrifflichkeiten ersetzt werden sollen und welche Entwicklungen überhaupt ein neues Völkerrecht notwendig machen.

Anbieter: Dodax
Stand: 19.01.2020
Zum Angebot
Simon, Fritz B.: Wenn rechts links ist und link...
29,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 14.03.2013, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Wenn rechts links ist und links rechts, Titelzusatz: Paradoxiemanagement in Familie, Wirtschaft und Politik, Autor: Simon, Fritz B., Verlag: Auer-System-Verlag, Carl // Carl-Auer Verlag GmbH, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Paradoxon // paradox // Paradoxie // Systemtheorie // Informationstheorie // Kybernetik // Soziologie // Familie // Jugend // Alter // Psychologie // Ehe // Liebe // Partnerschaft // Freundschaft // Wirtschaftstheorie // Organisationstheorie // Kybernetik und Systemtheorie // Soziologie: Familie und Beziehungen // Familienpsychologie // Politische Strukturen und Prozesse // Wirtschaftstheorie und // Philosophie // Organisationstheorie und // verhalten, Rubrik: Philosophie // Populäre Darstellungen, Seiten: 264, Gewicht: 379 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 19.01.2020
Zum Angebot