Angebote zu "Sucht" (8 Treffer)

Kategorien

Shops

Adolescent Substance Abuse
115,19 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 05.09.2018, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Adolescent Substance Abuse, Titelzusatz: Evidence-Based Approaches to Prevention and Treatment, Auflage: 2. Auflage von 2018 // 2. Auflage // 2. Auflage. 2018, Redaktion: Leukefeld, Carl G. // Gullotta, Thomas P., Verlag: Springer-Verlag GmbH // Springer International Publishing, Imprint: Issues in Children's and Families' Lives, Sprache: Englisch, Schlagworte: Gesundheitswesen // Psychiatrie // Kinder // Jugendliche // Sozialarbeit // Politik // Sozialpolitik // Entwicklungspsychologie // Psychologie // Entwicklung // Wirtschaftspolitik // Psychiater // PSYCHOLOGY // Developmental // Child // politische Ökonomie // Public Health und Präventivmedizin // Gesundheitssystem und Gesundheitswesen // Krankheit und Sucht: soziale Aspekte, Rubrik: Angewandte Psychologie, Seiten: 397, Abbildungen: 5 schwarz-weiße Abbildungen, Bibliographie, Herkunft: GROSSBRITANNIEN (GB), Reihe: Issues in Children's and Families' Lives, Informationen: Book, Gewicht: 786 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 28.05.2020
Zum Angebot
Adolescent Substance Abuse
124,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 05.09.2018, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Adolescent Substance Abuse, Titelzusatz: Evidence-Based Approaches to Prevention and Treatment, Auflage: 2. Auflage von 2018 // 2. Auflage // 2. Auflage. 2018, Redaktion: Leukefeld, Carl G. // Gullotta, Thomas P., Verlag: Springer-Verlag GmbH // Springer International Publishing, Imprint: Issues in Children's and Families' Lives, Sprache: Englisch, Schlagworte: Gesundheitswesen // Psychiatrie // Kinder // Jugendliche // Sozialarbeit // Politik // Sozialpolitik // Entwicklungspsychologie // Psychologie // Entwicklung // Wirtschaftspolitik // Psychiater // PSYCHOLOGY // Developmental // Child // politische Ökonomie // Public Health und Präventivmedizin // Gesundheitssystem und Gesundheitswesen // Krankheit und Sucht: soziale Aspekte, Rubrik: Angewandte Psychologie, Seiten: 397, Abbildungen: 5 schwarz-weiße Abbildungen, Bibliographie, Herkunft: GROSSBRITANNIEN (GB), Reihe: Issues in Children's and Families' Lives, Informationen: Book, Gewicht: 786 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 28.05.2020
Zum Angebot
Adolescent Substance Abuse
115,19 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 05.09.2018, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Adolescent Substance Abuse, Titelzusatz: Evidence-Based Approaches to Prevention and Treatment, Auflage: 2. Auflage von 2018 // 2. Auflage // 2. Auflage. 2018, Redaktion: Leukefeld, Carl G. // Gullotta, Thomas P., Verlag: Springer-Verlag GmbH // Springer International Publishing, Imprint: Issues in Children's and Families' Lives, Sprache: Englisch, Schlagworte: Gesundheitswesen // Psychiatrie // Kinder // Jugendliche // Sozialarbeit // Politik // Sozialpolitik // Entwicklungspsychologie // Psychologie // Entwicklung // Wirtschaftspolitik // Psychiater // PSYCHOLOGY // Developmental // Child // politische Ökonomie // Public Health und Präventivmedizin // Gesundheitssystem und Gesundheitswesen // Krankheit und Sucht: soziale Aspekte, Rubrik: Angewandte Psychologie, Seiten: 397, Abbildungen: 5 schwarz-weiße Abbildungen, Bibliographie, Herkunft: GROSSBRITANNIEN (GB), Reihe: Issues in Children's and Families' Lives, Informationen: Book, Gewicht: 786 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 28.05.2020
Zum Angebot
Philosophie
21,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Ziel dieses Buches ist es Ihnen u.a. die gelösten philosophischen Probleme, ab Seite 12 vorzustellen.Und zwar zu Themen wie Erkenntnistheorie, Ontologie, Physik, Ich und Bewusstsein, Biologie, Soziologie, Psychologie, Lebensführung, Was ist Philosophie?, Sprache u.v.m.Der Begriff "Philosophie" ist antiken griechischen Ursprungs und bedeutet ungefähr "Liebe zur Weisheit". Der Philosoph (philósophos) strebt nicht danach möglichst viel zu wissen, sondern sucht wesentliche und bedeutende Erkenntnisse.Vermutlich soll der griechische Philosoph Pythagoras (etwa 570 bis 500 v. Chr.) als "sophós" bezeichnet worden sein, was er strikt abgelehnt haben soll, weil solch ein Titulierung nur Gott gezieme. Ein Mensch könne nur ein Freund der Weisheit` (philosophós) oder des Wissens sein, weil Wissen als Gewissheit als gerechtfertigt wahre Meinung nicht oder kaum zu erreichen ist.Weisheit bedeutet wesentliche Einsichten gewonnen zu haben und sein Leben danach einzurichten.Philosophie stellt grundsätzliche und prinzipielle Fragen (sogenannte "Fragen erster Ordnung") z.B. Was können wir wissen? Was ist Gerechtigkeit? Oder: Was ist Kunst?Philosophie sucht die Resultate der Einzellwissenschaften zu einem Gesamtbild zu integrieren und aus der Zusammenschau die großen Fragen zu beantworten, die sich dem Menschen anhaltend stellen.Die wichtigsten Themenbereiche der Philosophie sind: Logik, Erkenntnistheorie, Wissenschaftstheorie, Metaphysik, Anthropologie, Ethik, Sprachphilosophie, Sozialphilosophie, Politische Philosophie, Rechtsphilosophie, Geschichtsphilosophie, Technikphilosophie, Ästhetik und Philosophie der Kunst.Im Unterschied zu den Naturwissenschaften stützt sie sich nicht auf Experimente und Beobachtungen, sondern allein auf das Denken. Man philosophiert einzig, indem man fragt, argumentiert, bestimmte Gedanken ausprobiert und mögliche Antworten gegen sie erwägt, und darüber nachdenkt, wie unsere Begriffe wirklich beschaffen sind.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.05.2020
Zum Angebot
Sozialkritik und regressive Ideale in den polit...
54,95 € *
ggf. zzgl. Versand

In der vorliegenden Arbeit geht es darum, das Verhältnis zwischen Politik und Ästhetik im sozial-engagierten literarischen Werk von William Morris näher zu bestimmen. Morris war zu seiner Zeit nicht nur angesehen als spätromantischer Lyriker und Protagonist des englischen Kunsthandwerks, sondern gilt als einer der Anführer der englischen Arbeiterbewegung im 19. Jahrhundert und als Vorläufer des ökologischen Denkens. Die Arbeit weist nach, dass sich Morris' politisches Engagement je nach literarischer Form grundverschieden gestaltet: einmal werden politische Hoffnungen in altertümlich-lyrischer Diktion, dann als soziale Utopie, in der sozialistischen Journalistik schliesslich als propagandistischer Diskurs vorgetragen. Durch Werkinterpretation, Darstellung der historischen Konstellation und der Psychologie von Morris sucht die Arbeit nach Gründen für diese Disparität, für das eigentümliche Ineinandergreifen und Zusammenspiel von Spätromantik und Sozialismus.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.05.2020
Zum Angebot
Ängste von Referendaren im schulischen Kontext
46,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Examensarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Pädagogik - Pädagogische Psychologie, Note: 1,0, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (Institut für Erziehungswissenschaften, Fachbereich Psychologie), 110 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In den letzten zwanzig Jahren sind vermehrt Spezialeinrichtungen zur Behandlung von Angststörungen entstanden. Selbsthilfegruppen für Betroffene schossen aus dem Boden. Angst ist eine der am häufigsten auftretenden Emotion auf der Welt, so verwundert es nicht, dass sie in unserer Gesellschaft weit verbreitet und vielfach unter-sucht worden ist. Vor allem in den letzten Jahren rückte das Thema Angst verstärkt in das Interesse der Öffentlichkeit. Oft wird mittlerweile auch von einer 'Angstgesellschaft' gesprochen, in der soziale, politische aber auch existentielle Ängste zunehmen. Ausgehend davon ist das Phänomen der Angst egal in welchen Berufsgruppen ein brandaktuelles Thema. Der Angstbegriff, der dieser Arbeit zu Grunde liegt, stützt sich auf die Angstdefinition von Hackford/ Schwenkmezger (1985): 'Angst ist eine kognitive, emotionale und körperliche Reaktion auf eine Gefahrensituation bzw. auf die Erwartung einer Gefahren- oder Bedrohungssituation. Als kognitive Merkmale sind subjektive Bewertungsprozesse und auf die eigene Person bezogene Gedanken anzuführen.... Emotionales Merkmal ist die als unangenehm erlebte Erregung, die sich auch in physiologischen Veränderungen manifestieren und mit Verhaltensänderungen einhergehen kann.' Verschiedene psychologische Richtungen (die Psychoanalyse von Freud (1895), die Lernpsychologie durch Mowrer (1939) und Miller (1948) und die kognitive Psychologie durch Epstein (1972) und Bandura (1979)) haben sich bemüht, das Phänomen Angst näher zu bestimmen. Sie dienen als Grundlage für die nachfolgenden Ausführungen, werden jedoch an dieser Stelle nicht weiter diskutiert. Die vorliegende Arbeit setzt sich vordergründig mit den Ängsten von Referendaren auseinander. Dabei stützt sich die Arbeit im theoretischen Teil hauptsächlich auf Untersuchungen und Ergebnisse der Lehrerforschung und der empirische Teil wird vornehmlich von der Gruppe der Referendare bestimmt. Weiterhin soll die Arbeit einen Einblick in den bisherigen Forschungsstand geben und einen ergänzenden Beitrag zur Untersuchung von Ängsten bei Lehrern und Referendaren leisten.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 28.05.2020
Zum Angebot
Ängste von Referendaren im schulischen Kontext
39,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Examensarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Pädagogik - Pädagogische Psychologie, Note: 1,0, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (Institut für Erziehungswissenschaften, Fachbereich Psychologie), 110 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In den letzten zwanzig Jahren sind vermehrt Spezialeinrichtungen zur Behandlung von Angststörungen entstanden. Selbsthilfegruppen für Betroffene schossen aus dem Boden. Angst ist eine der am häufigsten auftretenden Emotion auf der Welt, so verwundert es nicht, dass sie in unserer Gesellschaft weit verbreitet und vielfach unter-sucht worden ist. Vor allem in den letzten Jahren rückte das Thema Angst verstärkt in das Interesse der Öffentlichkeit. Oft wird mittlerweile auch von einer 'Angstgesellschaft' gesprochen, in der soziale, politische aber auch existentielle Ängste zunehmen. Ausgehend davon ist das Phänomen der Angst egal in welchen Berufsgruppen ein brandaktuelles Thema. Der Angstbegriff, der dieser Arbeit zu Grunde liegt, stützt sich auf die Angstdefinition von Hackford/ Schwenkmezger (1985): 'Angst ist eine kognitive, emotionale und körperliche Reaktion auf eine Gefahrensituation bzw. auf die Erwartung einer Gefahren- oder Bedrohungssituation. Als kognitive Merkmale sind subjektive Bewertungsprozesse und auf die eigene Person bezogene Gedanken anzuführen.... Emotionales Merkmal ist die als unangenehm erlebte Erregung, die sich auch in physiologischen Veränderungen manifestieren und mit Verhaltensänderungen einhergehen kann.' Verschiedene psychologische Richtungen (die Psychoanalyse von Freud (1895), die Lernpsychologie durch Mowrer (1939) und Miller (1948) und die kognitive Psychologie durch Epstein (1972) und Bandura (1979)) haben sich bemüht, das Phänomen Angst näher zu bestimmen. Sie dienen als Grundlage für die nachfolgenden Ausführungen, werden jedoch an dieser Stelle nicht weiter diskutiert. Die vorliegende Arbeit setzt sich vordergründig mit den Ängsten von Referendaren auseinander. Dabei stützt sich die Arbeit im theoretischen Teil hauptsächlich auf Untersuchungen und Ergebnisse der Lehrerforschung und der empirische Teil wird vornehmlich von der Gruppe der Referendare bestimmt. Weiterhin soll die Arbeit einen Einblick in den bisherigen Forschungsstand geben und einen ergänzenden Beitrag zur Untersuchung von Ängsten bei Lehrern und Referendaren leisten.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 28.05.2020
Zum Angebot