Angebote zu "Krise" (17 Treffer)

Kategorien

Shops

Sicher durch den Crash. Hintergründe zur Finanz...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Wir stecken mitten in einer Weltwirtschaftskrise. Noch reden die Politiker uns ein, dass sie diese Krise in den Griff bekommen. Doch namhafte und seriöse Wirtschaftsexperten sind ganz anderer Ansicht: Dieser Finanz-Crash wird den Globus verändern und die Lebensplanung vieler Menschen für die kommenden Jahre über den Haufen werfen. Wie konnte das unheilvolle Zusammenwirken von US-Politikern, Investment-Bankern und Finanzakrobaten diese weltweite Krise auslösen? Wie können wir uns und unser Vermögen schützen, wie sollten wir jetzt unser Geld anlegen? In einem außergewöhnlichen Hörbuch präsentieren die Finanzexperten und Bestseller-Autoren Max Otte ("Der Crash kommt") und Wolfgang Köhler ("Wall Street Panik") allgemeinverständlich wichtige Hintergrundinformationen, überzeugende Analysen und wertvolle Anlagetipps zur aktuellen Wirtschafts- und Finanzkrise. Bereits vor Jahren warnte der renommierte Wirtschaftswissenschaftler Max Otte vor einem Zusammenbrechen der Finanzmärkte und einem Platzen der Globalisierungsblase. In einem 7-Punkte-Programm gibt der Börsenexperte nützliche Tipps, wie Schulden reduziert werden können, welche Aktien ebenso krisensicher sind wie Immobilien, warum Gold die Krisenanlage Nummer eins ist und wie Sie Ihr finanzielles Rettungsboot bauen. Der erfahrene Wirtschaftsjournalist Wolfgang Köhler nimmt das amerikanische Bankensystem unter die Lupe. Was er bei seinen Analysen herausfindet, hört sich an wie ein Wirtschaftskrimi. Köhlers Gedanken zur Psychologie der Finanzmärkte und seine Regeln zur Geldanlage sind eine hilfreiche Ergänzung zu Max Ottes strategischer Vermögensaufteilung in Krisenzeiten. Max Otte promovierte in Princeton über politische Ökonomie. Heute lehrt er an der Fachhochschule Worms und leitet das Institut für Vermögensentwicklung (IFVE). Diplom-Kaufmann Wolfgang Köhler arbeitete als Wirtschaftsjournalist u.a. für die "Wirtschaftswoche" und "Die Zeit" .

Anbieter: buecher
Stand: 04.06.2020
Zum Angebot
Sicher durch den Crash. Hintergründe zur Finanz...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Wir stecken mitten in einer Weltwirtschaftskrise. Noch reden die Politiker uns ein, dass sie diese Krise in den Griff bekommen. Doch namhafte und seriöse Wirtschaftsexperten sind ganz anderer Ansicht: Dieser Finanz-Crash wird den Globus verändern und die Lebensplanung vieler Menschen für die kommenden Jahre über den Haufen werfen. Wie konnte das unheilvolle Zusammenwirken von US-Politikern, Investment-Bankern und Finanzakrobaten diese weltweite Krise auslösen? Wie können wir uns und unser Vermögen schützen, wie sollten wir jetzt unser Geld anlegen? In einem außergewöhnlichen Hörbuch präsentieren die Finanzexperten und Bestseller-Autoren Max Otte ("Der Crash kommt") und Wolfgang Köhler ("Wall Street Panik") allgemeinverständlich wichtige Hintergrundinformationen, überzeugende Analysen und wertvolle Anlagetipps zur aktuellen Wirtschafts- und Finanzkrise. Bereits vor Jahren warnte der renommierte Wirtschaftswissenschaftler Max Otte vor einem Zusammenbrechen der Finanzmärkte und einem Platzen der Globalisierungsblase. In einem 7-Punkte-Programm gibt der Börsenexperte nützliche Tipps, wie Schulden reduziert werden können, welche Aktien ebenso krisensicher sind wie Immobilien, warum Gold die Krisenanlage Nummer eins ist und wie Sie Ihr finanzielles Rettungsboot bauen. Der erfahrene Wirtschaftsjournalist Wolfgang Köhler nimmt das amerikanische Bankensystem unter die Lupe. Was er bei seinen Analysen herausfindet, hört sich an wie ein Wirtschaftskrimi. Köhlers Gedanken zur Psychologie der Finanzmärkte und seine Regeln zur Geldanlage sind eine hilfreiche Ergänzung zu Max Ottes strategischer Vermögensaufteilung in Krisenzeiten. Max Otte promovierte in Princeton über politische Ökonomie. Heute lehrt er an der Fachhochschule Worms und leitet das Institut für Vermögensentwicklung (IFVE). Diplom-Kaufmann Wolfgang Köhler arbeitete als Wirtschaftsjournalist u.a. für die "Wirtschaftswoche" und "Die Zeit" .

Anbieter: buecher
Stand: 04.06.2020
Zum Angebot
Wenn rechts links ist und links rechts
29,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Seit der Finanzkrise reden alle von systemischen Risiken , systemisch relevanten Banken usw. Die Krise schafft das Bewusstsein dafür, dass der wirtschaftswissenschaftliche und politische Hausverstand scheitert, wenn es um die Steuerung komplexer sozialer Systeme geht. Grund genug, aus einer systemtheoretischen Perspektive auf Politik, Wirtschaft, Organisation und auch die Familie zu schauen. Dabei zeigt sich, dass sie alle paradox organisiert sind. Wer sein Handeln an einer Entweder-oder-Logik orientiert, ist zum Scheitern verurteilt. Das Leben funktioniert anders als die Logik. Ambivalenz ist daher angemessen und der Normalfall: ein Zeichen von Intelligenz und Rationalität. Wer seine Ziele erreichen will, muss in der Lage sein, um die Ecke zu denken.In diesem Reader analysiert Fritz B. Simon Fragen wie zum Beispiel: Wie entstehen Genie und Wahnsinn von Organisationen? Warum haben sie einen ganz elementaren Bedarf an Langeweile? Was verbindet die Logik und Psychologie des Zockens mit der des Kapitalismus? Welches sind die Prinzipien subversiver Strategien? Warum entscheidet der Verlierer, wann ein Krieg zu Ende ist? Wieso sind Rechte auf Linke angewiesen (und umgekehrt)? usw. Alle diese Beispiele verbindet die Frage: Welche Handlungsstrategien lassen sich für die Bewältigung von Paradoxien und widersprüchlichen Zielen entwickeln? Ein erhellendes und unterhaltsames Buch.

Anbieter: buecher
Stand: 04.06.2020
Zum Angebot
Wenn rechts links ist und links rechts
30,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Seit der Finanzkrise reden alle von systemischen Risiken , systemisch relevanten Banken usw. Die Krise schafft das Bewusstsein dafür, dass der wirtschaftswissenschaftliche und politische Hausverstand scheitert, wenn es um die Steuerung komplexer sozialer Systeme geht. Grund genug, aus einer systemtheoretischen Perspektive auf Politik, Wirtschaft, Organisation und auch die Familie zu schauen. Dabei zeigt sich, dass sie alle paradox organisiert sind. Wer sein Handeln an einer Entweder-oder-Logik orientiert, ist zum Scheitern verurteilt. Das Leben funktioniert anders als die Logik. Ambivalenz ist daher angemessen und der Normalfall: ein Zeichen von Intelligenz und Rationalität. Wer seine Ziele erreichen will, muss in der Lage sein, um die Ecke zu denken.In diesem Reader analysiert Fritz B. Simon Fragen wie zum Beispiel: Wie entstehen Genie und Wahnsinn von Organisationen? Warum haben sie einen ganz elementaren Bedarf an Langeweile? Was verbindet die Logik und Psychologie des Zockens mit der des Kapitalismus? Welches sind die Prinzipien subversiver Strategien? Warum entscheidet der Verlierer, wann ein Krieg zu Ende ist? Wieso sind Rechte auf Linke angewiesen (und umgekehrt)? usw. Alle diese Beispiele verbindet die Frage: Welche Handlungsstrategien lassen sich für die Bewältigung von Paradoxien und widersprüchlichen Zielen entwickeln? Ein erhellendes und unterhaltsames Buch.

Anbieter: buecher
Stand: 04.06.2020
Zum Angebot
Hammer und Kichern
14,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Als Gattung ist der Polit-Witz aus realsozialistischen Jammertälern ausgestorben, als konservierender Bernstein überlebter Verhältnisse, Führer und Doktrinen ist er unverzichtbar. Und als optimistischer Bruder des kritischen Verstands ist der Witz unsterblich, wann immer politische Trostlosigkeit am Horizont aufzieht - wie Oschlies an "evergreenen" Kabarettszenen aus Dresden, russischen Scherzliedern von vor 200 Jahren bis zur großen Krise 2008/09 und weiteren Anlässen belegt. Sein Buch ist keine Anthologie des politischen Witzes, keine polit-humoristische Länderkunde, keine Studie zur Psychologie ridiküler Stressbewältigung, keine Hommage an die Größe der kleinen Leute aus verblichenen Großmächten wie der Sowjetunion. Dieses Buch ist von all dem ein bisschen, von weit mehr auch, vor allem aber ist es ein leserfreundlicher Spaß, auf die Gefahr hin, dass dem Leser das Lachen mitunter im Halse stecken bleibt. "Witz ist überlisteter Schmerz", sagte man in der DDR und minderte Schmerzen mit konspirativer "Kennste den schon"-Witzkultur. Ex-"Ossi" Wolf Oschlies weiß, wovon er spricht, wenn er DDR-Witze dokumentiert und analysiert. Der studierte Slawist ist nicht minder kompetent, wenn es um Polit-Witze aus dem Bredouille-Dreieck Warschau-Moskau-Belgrad geht.

Anbieter: Dodax
Stand: 04.06.2020
Zum Angebot
Politisch-publizistische Aufsätze. Tl.2
47,80 € *
ggf. zzgl. Versand

I. ZUR GESCHICHTEReiterbuch / Geschichtsschreibung und Psychoanalyse / Einfühlung in den Angeklagten / Vorwort zu Gustav Bychowski: Diktatoren / "Könige sind archetypische Groß-Väter" / Vorwort zu Helm Stierlin: "Adolf Hitler" / Hitler blieb ihm ein RätselII. PSYCHOLOGISCHESÜberwindung der Angst / Nürnberger Trichter 1945 / Schuld und Seele / Zur Diskussion um das "Wahrheitsserum" / Ödipus und Kaspar Hauser / Kritik oder Politik? / Gewinn und Grenzen der Psychoanalyse / Gibt es politische Neurosen? / Was von der Psychoanalyse geblieben ist / Leib und Seele / Erwiderung 38 oder Die unbotmäßige Psychoanalyse / Einleitung zu Erik H. Erikson: "Kindheit und Gesellschaft" / Das Ende einer Simplifizierung / Der Reflex reicht nicht aus / Bitte nicht stören! / Kekules Traum / Psychoanalyse nur für die Intelligenz? / Vorwort zu Karl Menninger: "Das Leben als Balance" / Es ist unschicklich, alt zu werden / Psychologie und Soziologie in der Plastischen Chirurgie / Vorwort zu Thorkil Vanggaard: "Phallos" / Die verhexte Psychoanalyse / Übertragung / Hans Jürgen Eysenck oder die Fiktion der reinenWissenschaft / Aus dem Alltag der PsychoanalyseIII. ZUR PERSONDie Krise des Bewusstseins / Zum 90. Geburtstag Sigmund Freuds / Ansprache im Namen der Medizinischen Fakultät der Universität Heidelberg / Die störenden Illusionen / Zum 100. Geburtstag Sigmund Freuds am 6. Mai / Auf der Suche nach der Identität von Leib und Seele / Zum 70. Geburtstag Viktor von Weizsäckers / Anweisungen zu einer neuen Menschenkunde / Zum Tode Viktor von Weizsäckers / Hans Zulliger / Von der Liebe zur Wahrheit / Zum 25. Todestag Sigmund Freuds / In Erinnerung an Michael Balint / Auch ein bürgerliches Trauerspiel / Der Briefwechsel Sigmund Freuds mit C. G. Jung 1906-1913IV. MEDIZINISCHESEuthanasie - neue Variation des Themas / Zur Krise der Menschlichkeit in der Heilkunde / Daseinsanalyse / Der Mensch leidet an seiner Zeit / Neurosen und Psychosen als soziale Phänomene / Die ziemlich unbekannte Droge "Arzt" / Der "genormte Patient" / Der Mensch in der Sicht des Arztes / Eugenik - Notwendigkeit und Gefahr / Deutsche Mayo-Klinik sozial / Persönlichkeit und Lebenssituation in der Behandlung des Kranken / Der Patient - nur ein Werkstück?V. STADT UND WOHNENDie Unwirtlichkeit unserer Städte (Thematischer Aufriß / Anstiftungen zum Unfrieden / Konfession zur Nahwelt / Großstadt und Neurose) / Beitrag zur "Bochumer Erklärung" / Von den Unmöglichkeiten, zu Hause zu sein / Vom möglichen Nutzen der Sozialpsychologie für die Stadtplanung / Kostspielige Tabus / Die Stadt der Zukunft - sozialpsychologisch gesehen / Die Stadt der Zukunft - Integrative Gedanken des Mediziners / Das Altenheim - ein falscher Bauauftrag? / Sozialpsychologische Anmerkungen zum Bauvorhaben Heidelberg-Emmertsgrund / Unsere kindische Zuversicht / Meditationen vor dem ReißbrettVerzicht auf den Sonnenkönig / Wege in die städtische Zukunft

Anbieter: Dodax
Stand: 04.06.2020
Zum Angebot
Spott auf Münzen und Medaillen
16,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Das vorliegende Buch wendet sich nicht ausschließlich an Münzsammler und Numismatiker. Und doch fußt die Untersuchung ausschließlich auf Münzen und Medaillen, deren Abbildung und Aussage. Das Thema Spott auf Münzen und Medaillen ist ein spezielles aus dem Bereich des Münzgeldwesens und geht doch weit darüber hinaus.Schon in der Antike wurden Münzprägungen auch dafür verwendet, bestimmte Nachrichten, Piktogramme und Stellungnahmen zu verbreiten. Die Erfindung der Münze bietet sich dafür geradezu an. Münzen kommen in jeden Haushalt, ordnen das wirtschaftliche Zusammenleben und ermöglichen ein staatliches Steuersystem. Sie haben einen wirklichen Wert (im Gegensatz zum Papiergeld) und werden mit Aufmerksamkeit betrachtet. Sie sind durch das Münzmetall weitgehend vor organischem Verfall geschützt. Sie sind als kleine Kunstwerke eine Herausforderung an Künstler und sie sind ein Zeitdokument. Über manche Geschichtsepochen wissen wir nur anhand der überlieferten Münzen Bescheid. Der Autor bietet eine Übersicht über spöttische und satirische Aussagen im Lauf der Jahrhunderte. Dazu gehören Gepräge, die von Einzelpersonen oder vom Staat in Auftrag gegeben wurden, und die eine bestimmte politische oder religiöse Meinung vertreten. Ein Schwerpunkt sind also Zeiten, in denen der offene Meinungsstreit zugleich Politik und Überzeugungsarbeit, Unterhaltung und Identifikation bot. Höhepunkte der Auseinandersetzung über Religion und politische Fragen war die Zeit der Reformation und das 18. Jahrhundert. Aber darauf beschränkt sich der Autor nicht. Auch aus dem Mittelalter und von den letzten beiden Jahrhunderten legt er Spottmünzen und -medaillen vor. Einige Beispiele spiegeln Strömungen des Hasses in Europa. Hier sind die antisemitischen Münzen zu nennen. Der Autor weitet die Definition von Spottmünzen aus. Er interpretiert auch solche Gepräge als Spottmünzen, die ursprünglich gar nicht als solche gedacht waren oder solche, die als Antwort auf Spottmünzen anzusprechen sind, also Antwort-Spottmünzen. Er legt auch Beispiele vor, die erst nach der Prägung zu Spottmünzen wurden und spürt überraschende Geschichten hinter den Münzen auf.Die Übersicht der Spottmünzen und -medaillen geht bis in die Gegenwart. Die letzten acht Beispiele stammen aus diesen Themen: Aufarbeitung der DDR-Geschichte, Einführung des EURO und die Krise um Griechenland. Die knapp hundert vorgestellten Spottmünzen und - medaillen geben einen interessanten Einblick in wirtschaftliche, religiöse und politische Spannungen, sowie auch in die Versuche, sie zu bewältigen.Neben vielen Aha-Erlebnissen wird dem Leser auch eine Lektion in Spott und Humor geboten. Das spezielle Thema Spottmünzen berührt und interessiert Leser von geschichtlichen und wirtschaftlichen Auseinandersetzungen, von Psychologie und Humor.

Anbieter: Dodax
Stand: 04.06.2020
Zum Angebot
Wenn rechts links ist und links rechts
29,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Seit der Finanzkrise reden alle von systemischen Risiken , systemisch relevanten Banken usw. Die Krise schafft das Bewusstsein dafür, dass der wirtschaftswissenschaftliche und politische Hausverstand scheitert, wenn es um die Steuerung komplexer sozialer Systeme geht. Grund genug, aus einer systemtheoretischen Perspektive auf Politik, Wirtschaft, Organisation und auch die Familie zu schauen. Dabei zeigt sich, dass sie alle paradox organisiert sind. Wer sein Handeln an einer Entweder-oder-Logik orientiert, ist zum Scheitern verurteilt. Das Leben funktioniert anders als die Logik. Ambivalenz ist daher angemessen und der Normalfall: ein Zeichen von Intelligenz und Rationalität. Wer seine Ziele erreichen will, muss in der Lage sein, um die Ecke zu denken.In diesem Reader analysiert Fritz B. Simon Fragen wie zum Beispiel: Wie entstehen Genie und Wahnsinn von Organisationen? Warum haben sie einen ganz elementaren Bedarf an Langeweile? Was verbindet die Logik und Psychologie des Zockens mit der des Kapitalismus? Welches sind die Prinzipien subversiver Strategien? Warum entscheidet der Verlierer, wann ein Krieg zu Ende ist? Wieso sind Rechte auf Linke angewiesen (und umgekehrt)? usw. Alle diese Beispiele verbindet die Frage: Welche Handlungsstrategien lassen sich für die Bewältigung von Paradoxien und widersprüchlichen Zielen entwickeln? Ein erhellendes und unterhaltsames Buch.

Anbieter: Dodax
Stand: 04.06.2020
Zum Angebot
Nationalismus und Autonomie. Die Krise im Baske...
102,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Seit vielen Jahren ist das spanische Baskenland, Euskadi, eine der unruhigsten Regionen in Westeuropa. Entgegen vielfach geäusserter Hoffnungen ist die von Gewalt, politischer Polarisierung und scharfer ideologischer Konfrontation geprägte baskische Krise kein vorübergehendes Phänomen und konnte auch im Zuge des spanischen Demokratisierungsprozesses nicht gelöst werden. Im Gegenteil, seit 1975 hat sich die Situation noch verschärft. Welche Faktoren kennzeichnen den baskischen Konflikt? Welche Gruppen, Positionen, Ideologien stehen sich gegenüber? Welche Konfliktlinien und Themen lassen sich aufzeigen? Welche Ziele und Strategien verfolgen die widerstreitenden Akteure? Und welche Rolle spielt die Gewalt? Anhand der Entwicklung des baskischen Parteienpluralismus sowie der Entstehung autonomer Strukturen in der baskischen Region zwischen 1975 und 1981 werden Charakteristika sowie Ursprünge und Hintergründe der baskischen Krise untersucht. Des weiteren befasst sich die Analyse schwerpunktmässig mit dem baskischen Nationalismus, der bis heute eine zentrale Rolle im politischen Leben Euskadis einnimmt und dessen politische Vertreter von den einen als legitime Wortführer baskischer Anliegen, von den anderen als Hauptverursacher der andauernden Konfrontation bezeichnet werden. Die Autorin: Dr. phil. Antje Helmerich ist wissenschaftliche Assistentin am Geschwister-Scholl-Institut für Politische Wissenschaft der Ludwig-Maximilians-Universität München. Rezension von Kathy Ziegler aus matices, Zeitschrift zu Lateinamerika, Spanien und Portugal, 10. Jahrgang, Heft 36, Winter 2002/03: Antje Helmerichs Dissertation 'Nationalismus und Autonomie. Die Krise im Baskenland 1975-1981' ist eine minutiöse Studie über das Scheitern einer Konfliktlösung während der Zeit der Transición - des Übergangs zur Demokratie in Spanien nach Francos Tod. In dieser Übergangsphase ordneten die demokratischen politischen Kräfte Spaniens die staatliche Konstitution neu. Gelegenheit für alle politischen Gruppen, diesen Prozess mitzugestalten und ein neues demokratisches Gesellschafts- und Staatsmodell zu entwerfen. Insbesondere die nach grösstmöglicher Autonomie vom ehemals stark zentralistischen Spanien strebenden Provinzen Katalonien und Baskenland sahen die Chance, politischen Gewinn daraus zu ziehen. Doch im Falle des Baskenlandes mündeten die überzogenen Forderungen der politischen Führer und ihr teilweise provokant zur Schau gestellter Nationalismus in zahlreichen Frustrationen für das Volk. Es braucht kein Studium der Psychologie um zu verstehen, dass ein überaus starkes Nationalgefühl in Zusammenhang mit Frustrationen und dem Gefühl der Benachteiligung gegenüber Masketos (Nicht-Basken) zu Gewaltbereitschaft und Radikalisierung führt. Die gemässigten Kräfte vermochten nicht, sich gegen den Nationalismus zu behaupten und das Baskenland hin zu einem friedlichen Zusammenleben mit Spanien hinzuleiten. Die Politikwissenschaftlerin geht zurück bis zu den Wurzeln dieses überzogenen Nationalismus, dessen wesentliches Element der Mythos des ehemals unabhängigen Baskenlandes ist, das angeblich seit Jahrhunderten unter der Besatzung Spaniens gelitten habe. Sabino Arana begründete nicht nur diesen Mythos, sondern entwickelte einen baskischen Rassismus, der sich vor allem auf die Kultur und die Sprache stützt. Wem es nützte, bediente sich dieser absurden Ideologien, dazu zählt die Partido Nacionalista Vasco (PNV), wie die ETA und Batasuna. Solange Parrteien und Politiker den baskischen Nationalismus pflegen und ihn für ihre Zwecke einsetzen, solange wird das Land einer friedlichen Lösung des Konflikts zwischen Madrid und Baskenland und damit verbunden einer Bekämpfung der ETA keinen Schritt näher kommen. Zwar endet die Studie 1981, doch sind die darin aufgeführten Thesen und Argumente auch für da 21. Jahrhundert gültig.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 04.06.2020
Zum Angebot