Angebote zu "Hinter" (5 Treffer)

Kategorien

Shops

Thomas Baumgärtel – Politik ist Banane
Topseller
299,00 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Ein typischer Baumgärtel. 100 % handbesprüht und -beschriftet. Edition „Politik ist Banane“ auf einer 15 mm Birke-Multiplex-Platte. Jedes Werk ein Unikat. THOMAS BAUMGÄRTEL (*1960) sprühte seine hoch angesehene gelbe Banane auf Eingangstüren der bekanntesten Museen und Galerien: u. a. in Moskau, New York, Paris, Wien, Berlin, Innsbruck und Zürich. In Museen weltweit gilt eine Baumgärtel-Banane an der Wand als Gütesiegel für Qualität. Dr. Reinhold Mißelbeck (Kurator am Kölner Museum Ludwig) sieht „Die Banane als mittlerweile weltweites Gesamtkunstwerk“. Seit 1986, mit dem Sprayen seiner ersten Banane auf eine Kunstinstitution, hat sich der Künstler mit seinem Markenzeichen international einen Namen gemacht. Sein künstlerisches Konzept beinhaltet, mit Hilfe der Banane als Gütesiegel, weltweit die Kunstinstitutionen zusammenzufassen, die er als „besonders wertvoll“ erachtet. Sein Kunstprojekt wird von Museen sehr ernst genommen und gilt als inoffizielles Logo der Kunstszene. 75 Einzelausstellungen, weit über 100 Gruppenausstellungen, ... präsentieren das gewaltige Werk des Bananensprayers. Thomas Baumgärtel studierte Freie Kunst und Diplom-Psychologie in Köln. Er ist in einer Vielzahl von öffentlichen und in über 40 privaten Sammlungen vertreten. Bananenschablonen sind zum Pinselersatz für den Kölner Künstler geworden. Mit seiner individuellen Spraytechnik entwickelt er eine universelle Bildsprache, die immer wieder sein Markenzeichen thematisiert. Baumgärtels Statement, geschrieben und gesprüht auf Holz. Er nutzt sein Markenzeichen, die Banane, auch für politische, kulturelle oder soziale Statements. Manchmal ist es eine Mischung aus Selbstironie und -kritik, die ihn als Künstler besonders sympathisch macht. Handsigniert und nummeriert. Eine erfreuliche Gelegenheit, ein Original von Baumgärtel zu diesem Preis zu besitzen. 99 Exemplare. Erste Bestellungen erhalten niedrigste Nummern. „Politik ist Banane“ Handbeschrieben und -besprüht auf Birke-Mulitplex-Platte, 36 x 24 x 1,5 cm. Limitierte Auflage 99 Exemplare.

Anbieter: Pro-Idee
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Spott auf Münzen und Medaillen
16,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Das vorliegende Buch wendet sich nicht ausschließlich an Münzsammler und Numismatiker. Und doch fußt die Untersuchung ausschließlich auf Münzen und Medaillen, deren Abbildung und Aussage. Das Thema Spott auf Münzen und Medaillen ist ein spezielles aus dem Bereich des Münzgeldwesens und geht doch weit darüber hinaus.Schon in der Antike wurden Münzprägungen auch dafür verwendet, bestimmte Nachrichten, Piktogramme und Stellungnahmen zu verbreiten. Die Erfindung der Münze bietet sich dafür geradezu an. Münzen kommen in jeden Haushalt, ordnen das wirtschaftliche Zusammenleben und ermöglichen ein staatliches Steuersystem. Sie haben einen wirklichen Wert (im Gegensatz zum Papiergeld) und werden mit Aufmerksamkeit betrachtet. Sie sind durch das Münzmetall weitgehend vor organischem Verfall geschützt. Sie sind als kleine Kunstwerke eine Herausforderung an Künstler und sie sind ein Zeitdokument. Über manche Geschichtsepochen wissen wir nur anhand der überlieferten Münzen Bescheid. Der Autor bietet eine Übersicht über spöttische und satirische Aussagen im Lauf der Jahrhunderte. Dazu gehören Gepräge, die von Einzelpersonen oder vom Staat in Auftrag gegeben wurden, und die eine bestimmte politische oder religiöse Meinung vertreten. Ein Schwerpunkt sind also Zeiten, in denen der offene Meinungsstreit zugleich Politik und Überzeugungsarbeit, Unterhaltung und Identifikation bot. Höhepunkte der Auseinandersetzung über Religion und politische Fragen war die Zeit der Reformation und das 18. Jahrhundert. Aber darauf beschränkt sich der Autor nicht. Auch aus dem Mittelalter und von den letzten beiden Jahrhunderten legt er Spottmünzen und -medaillen vor. Einige Beispiele spiegeln Strömungen des Hasses in Europa. Hier sind die antisemitischen Münzen zu nennen. Der Autor weitet die Definition von Spottmünzen aus. Er interpretiert auch solche Gepräge als Spottmünzen, die ursprünglich gar nicht als solche gedacht waren oder solche, die als Antwort auf Spottmünzen anzusprechen sind, also Antwort-Spottmünzen. Er legt auch Beispiele vor, die erst nach der Prägung zu Spottmünzen wurden und spürt überraschende Geschichten hinter den Münzen auf.Die Übersicht der Spottmünzen und -medaillen geht bis in die Gegenwart. Die letzten acht Beispiele stammen aus diesen Themen: Aufarbeitung der DDR-Geschichte, Einführung des EURO und die Krise um Griechenland. Die knapp hundert vorgestellten Spottmünzen und - medaillen geben einen interessanten Einblick in wirtschaftliche, religiöse und politische Spannungen, sowie auch in die Versuche, sie zu bewältigen.Neben vielen Aha-Erlebnissen wird dem Leser auch eine Lektion in Spott und Humor geboten. Das spezielle Thema Spottmünzen berührt und interessiert Leser von geschichtlichen und wirtschaftlichen Auseinandersetzungen, von Psychologie und Humor.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Die hierarchische Geschlechterdifferenz unter d...
5,40 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Psychologie - Sozialpsychologie, Note: 1, Ludwig-Maximilians-Universität München (Department Psychologie - Sozialpsychologie), 29 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Besonders im 20. und 21. Jahrhundert wuchs vor allem in den westlichen Industrieländern auf allen Gesellschaftsebenen das Bedürfnis nach der Frage einer Chancengleichheit von Männern und Frauen und auch verschiedenen sozialen Schichten, welche im Zusammenhang mit den globalen, wirtschaftlichen Entwicklungen seine Legitimation erfuhr und weiterhin erfährt. Die aktuelle wirtschaftliche Hauptströmung, der kapitalistisch ausgerichtete Neoliberalismus, wird als 'Ära der Globalisierung' betitelt. Aber was verbirgt sich eigentlich hinter dem Begriff des Neoliberalismus, der in aller Munde ist, und sich so schwer auf einen kleinsten gemeinsamen Nenner bringen lässt? Auf der Suche nach einer Antwort auf diese Frage erscheinen die Mechanismen der kapitalistischen Entgrenzung entscheidend, die mittels globaler Netzwerke eine Verdichtung und Expansion ökonomisch ausgerichteter Handlungsräume forcieren, welche gleichzeitig (national-) politische Handlungsräume einengen. Die Ideologie und Praxis des Neoliberalismus ist Bestandteil konstruierter gesellschaftlicher und staatlicher Wirklichkeit mit mittelbarer und unmittelbarer Auswirkung auf die Bewältigung des Alltags der in den Staatsgebilden lebenden Menschen. Das bedeutet, dass die globale Vernetzung der Welt bestehende national lokalisierte soziale und wirtschaftliche Ordnungen infiltriert und verändert. Die Wirkungsmechanismen des marktfundamentalistischen und aggressiv monetaristischen Neoliberalismus sind eng mit maskulinistischen Prinzipien verquickt. Die gesellschaftlichen Bedingungen und Dynamiken werden in diesem Artikel unter dem Blickpunkt auf die hierarchische Geschlechterdifferenz unter der scheinbaren Gleichstellung im Neoliberalismus kritisch hinterfragt.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Die hierarchische Geschlechterdifferenz unter d...
3,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Psychologie - Sozialpsychologie, Note: 1, Ludwig-Maximilians-Universität München (Department Psychologie - Sozialpsychologie), 29 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Besonders im 20. und 21. Jahrhundert wuchs vor allem in den westlichen Industrieländern auf allen Gesellschaftsebenen das Bedürfnis nach der Frage einer Chancengleichheit von Männern und Frauen und auch verschiedenen sozialen Schichten, welche im Zusammenhang mit den globalen, wirtschaftlichen Entwicklungen seine Legitimation erfuhr und weiterhin erfährt. Die aktuelle wirtschaftliche Hauptströmung, der kapitalistisch ausgerichtete Neoliberalismus, wird als 'Ära der Globalisierung' betitelt. Aber was verbirgt sich eigentlich hinter dem Begriff des Neoliberalismus, der in aller Munde ist, und sich so schwer auf einen kleinsten gemeinsamen Nenner bringen lässt? Auf der Suche nach einer Antwort auf diese Frage erscheinen die Mechanismen der kapitalistischen Entgrenzung entscheidend, die mittels globaler Netzwerke eine Verdichtung und Expansion ökonomisch ausgerichteter Handlungsräume forcieren, welche gleichzeitig (national-) politische Handlungsräume einengen. Die Ideologie und Praxis des Neoliberalismus ist Bestandteil konstruierter gesellschaftlicher und staatlicher Wirklichkeit mit mittelbarer und unmittelbarer Auswirkung auf die Bewältigung des Alltags der in den Staatsgebilden lebenden Menschen. Das bedeutet, dass die globale Vernetzung der Welt bestehende national lokalisierte soziale und wirtschaftliche Ordnungen infiltriert und verändert. Die Wirkungsmechanismen des marktfundamentalistischen und aggressiv monetaristischen Neoliberalismus sind eng mit maskulinistischen Prinzipien verquickt. Die gesellschaftlichen Bedingungen und Dynamiken werden in diesem Artikel unter dem Blickpunkt auf die hierarchische Geschlechterdifferenz unter der scheinbaren Gleichstellung im Neoliberalismus kritisch hinterfragt.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot