Angebote zu "Folgen" (14 Treffer)

Kategorien

Shops

Die Gewissensfrage in Psychoanalyse und Analyti...
57,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Die zwei großen analytischen Traditionen, die Psychoanalyse Sigmund Freuds und die analytische Psychologie C. G. Jungs, haben stark voneinander abweichende Konzepte des Gewissens und der Moral entwickelt. Das vorliegende Buch untersucht diese Entwürfe im Hinblick auf ihre Entstehung, ihre Unterschiede und ihre jeweilige Bedeutung für Theorie und therapeutische Praxis. Darüber hinaus geht die Autorin den Folgen dieser verschiedenen Konzepte bis in die gesellschaftliche und politische Realität hinein nach. Dabei spielt die Auseinandersetzung mit dem Judentum, Antisemitismus und Nationalsozialismus eine wichtige Rolle.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Politischer Diskurs auf Facebook
66,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Die politische Situation verändert sich spürbar durch das Aufkommen der neuen Medien und des interaktiven Web 2.0. Manche Experten sehen hier einen gesellschaftlichen Einschnitt, welcher der Erfindung und den Folgen des Buchdruckes gleichkommt. Das politische Engagement und Interesse verschiebt sich mehr und mehr ins Netz, insbesondere auf soziale Plattformen wie Facebook. Die vorliegende Thesis befasst sich mit der Frage, welche psychologischen Komplexe Nutzer bearbeiten, wenn sie sich an einer politischen Debatte auf Facebook beteiligen. Dabei sollen Risiken und Chancen der politischen Beteiligung im Netz herausgestellt werden, denn neben den zahllosen neuen Möglichkeiten der Partizipation lauern auch Gefahren, die zu einer wachsenden Isolation statt zu mehr "Community" führen. Anhand 8 geführter und beschriebener Tiefeninterviews soll durch eine Analyse im Stile der morphologischen Psychologie das Paradox beleuchtet werden, dass die Nutzer sich durch ihre rege Beteiligung im Netz selbst daran hindern, sich wieder mehr für reale Politikarbeit zu engagieren.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Politischer Diskurs auf Facebook
64,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die politische Situation verändert sich spürbar durch das Aufkommen der neuen Medien und des interaktiven Web 2.0. Manche Experten sehen hier einen gesellschaftlichen Einschnitt, welcher der Erfindung und den Folgen des Buchdruckes gleichkommt. Das politische Engagement und Interesse verschiebt sich mehr und mehr ins Netz, insbesondere auf soziale Plattformen wie Facebook. Die vorliegende Thesis befasst sich mit der Frage, welche psychologischen Komplexe Nutzer bearbeiten, wenn sie sich an einer politischen Debatte auf Facebook beteiligen. Dabei sollen Risiken und Chancen der politischen Beteiligung im Netz herausgestellt werden, denn neben den zahllosen neuen Möglichkeiten der Partizipation lauern auch Gefahren, die zu einer wachsenden Isolation statt zu mehr "Community" führen. Anhand 8 geführter und beschriebener Tiefeninterviews soll durch eine Analyse im Stile der morphologischen Psychologie das Paradox beleuchtet werden, dass die Nutzer sich durch ihre rege Beteiligung im Netz selbst daran hindern, sich wieder mehr für reale Politikarbeit zu engagieren.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Konsumentenpsychologie und Markenartikel
44,99 € *
ggf. zzgl. Versand

In meiner zweisemestrigen Vorlesung "Sozialpsychologie" fmden sich aIle Jahre wieder ein Drittel Studierende der Psychologie, der Soziologie und der Betrlebwirtschaftslehre ein. Soziologen und Psychologen, wohl noch im Grundstudium, wollen im Pflichtfach denZusammenhang von Verhaltens-und Sozialwissenschaften verstehen lemen. Die Betriebs wirte, schon im Hauptstudium, wollen im Pflichtwahlfach Basis-und Hintergrundwissen zur Marketing-, Arbeitswissenschaft-undloder Or~ ganisationslehre erwerben. Mit improvisierten Beispielen, die ich dem aktuellen Tagesgeschehen entnehme, finde ich mich meistens dabei wieder, politische und wirtschaftliche Fane heranzuziehen. Den Psycho logen und Soziologen im Grundstudium muB ich - noch -nicht den praktischen Nutzen meiner Wissenschaft demonstrieren. Die Betriebs wirte fordem mich zu meinen Versuchen heraus, Beztige zwischen Wis senschaft und Praxis herzustellen. Der Herausgeber dieses Buches, Fritz Unger hat sich offensichtlich von meinen schwachen Versuchen vor ein paar Jahren so tibetzeugen und anregen lassen, daB er dieses Buch kon zipierte und realisierte. SiCherlich, dieses Buch betreibt Konsumentenpsychologie fdr den "Sender", nicht so sehr fUr den "Empflinger" von Informationen am Markt. Aber es kliirt den Sender tiber die Grenzen der Manipulierbar keit auf, und es kUirt den Empflinger, den Konsumenten tiber psycholo gische Mechanismen auf, denen er am Markt wie injedweder Massen kommunikation ausgesetzt wird. Manche Kapitel folgen eher den Li nien psychologischer Grundlagenforschung, andere bedienen sich eher des Arsenales solcher Theorien, deren ErkUirungskraft in empirischer Forschung gepriift ist, um Losungen fdr Probleme der Praxis zu kon struieren oder auf ihre Brauchbarkeit hin zu analysieren. .

Anbieter: Dodax
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Konsumentenpsychologie und Markenartikel
46,26 € *
ggf. zzgl. Versand

In meiner zweisemestrigen Vorlesung "Sozialpsychologie" fmden sich aIle Jahre wieder ein Drittel Studierende der Psychologie, der Soziologie und der Betrlebwirtschaftslehre ein. Soziologen und Psychologen, wohl noch im Grundstudium, wollen im Pflichtfach denZusammenhang von Verhaltens-und Sozialwissenschaften verstehen lemen. Die Betriebs wirte, schon im Hauptstudium, wollen im Pflichtwahlfach Basis-und Hintergrundwissen zur Marketing-, Arbeitswissenschaft-undloder Or~ ganisationslehre erwerben. Mit improvisierten Beispielen, die ich dem aktuellen Tagesgeschehen entnehme, finde ich mich meistens dabei wieder, politische und wirtschaftliche Fane heranzuziehen. Den Psycho logen und Soziologen im Grundstudium muB ich - noch -nicht den praktischen Nutzen meiner Wissenschaft demonstrieren. Die Betriebs wirte fordem mich zu meinen Versuchen heraus, Beztige zwischen Wis senschaft und Praxis herzustellen. Der Herausgeber dieses Buches, Fritz Unger hat sich offensichtlich von meinen schwachen Versuchen vor ein paar Jahren so tibetzeugen und anregen lassen, daB er dieses Buch kon zipierte und realisierte. SiCherlich, dieses Buch betreibt Konsumentenpsychologie fdr den "Sender", nicht so sehr fUr den "Empflinger" von Informationen am Markt. Aber es kliirt den Sender tiber die Grenzen der Manipulierbar keit auf, und es kUirt den Empflinger, den Konsumenten tiber psycholo gische Mechanismen auf, denen er am Markt wie injedweder Massen kommunikation ausgesetzt wird. Manche Kapitel folgen eher den Li nien psychologischer Grundlagenforschung, andere bedienen sich eher des Arsenales solcher Theorien, deren ErkUirungskraft in empirischer Forschung gepriift ist, um Losungen fdr Probleme der Praxis zu kon struieren oder auf ihre Brauchbarkeit hin zu analysieren. .

Anbieter: Dodax AT
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Die Mitläufer Oder Die Unfähigkeit zu fragen
56,53 € *
ggf. zzgl. Versand

Als die Forschungsarbeit, die Grundlage zum vorliegenden Buch, abge schlossen war, stand die Mauer in Berlin noch, und es gab keine Anzei chen fUr zunehmende Gewalt, Auslanderfeindlichkeit und erstarken den Rechtsextremismus. Und doch lieB diese Studie zwei Schliisse zu: die "Wiederkehr des Verdrangten", die NS-Zeit, konnte in Deutschland und Osterreich jederzeit wiederzum Durchbruch kommen, die Folgen des "Mitlaufer" -Syndroms willden den (damals noch bestehenden) Ost blockstaaten, vor aHem aber der DDR, noch bevorstehen. Uberraschend waren nur das AusmaB und die Schnelligkeit, mit der dies erfolgte. Manchmal ist es schlimm, recht zu haben. Nadine Hauer Wien im Oktober 1993 5 Inhal tsverzeichnis 1. Einleitung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11 1. 1 Mogliche MiBverstiindnisse oder Einwiinde vorweggenommen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13 2. Grundlegende Uberlegungen - Die Hypothesen . . . . . . . . . . . . . 15 Der Tabu-Kreis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19 3. Der theoretische Ansatz - Methode . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23 3. 1. Ethnopsychoanalyse . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23 3. 2. Tiefeninterview als Methode . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24 3. 3. Auswahlkriterien - Repriisentativitiit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25 3. 3. 1. Begleitende Untersuchung durch das Wiener Institut fUr Empirische Sozialforschung (IFES) . . . . . . . . . . . . . 26 3. 3. 2. Repriisentativitiit der Gespriichspartner in der BRD . . . . . 28 4. Interviews . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 30 5. Auswertung - Ergebnisse . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 124 5. 1. Kommunikations-Typen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 124 5. 2. BeispieJe zu den Kommunikations-Typen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 128 6. Erkenntnisse, Auffiilligkeiten und weitere "Tabu "-Themen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 138 7. Schluf3folgerungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 142 7. 1. Psychologisch . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 142 7. 2. Politologisch . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 143 7. 3. Politisch-Psychologisch (Politische Psychologie) . . . . . . . . . . . . . 144 7 8. Der Unterschied zwischen (alter) BRD und Osterreich . . . . . . 148 9. Die ehemalige DDR . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 154 10. Das " Mitlaufersyndrom" - Die Unfiihigkeit zu fragen. Einige Uberlegungen als Nachwort . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 161 11. Erganzende Untersuchungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Anbieter: Dodax AT
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Die Mitläufer Oder Die Unfähigkeit zu fragen
54,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Als die Forschungsarbeit, die Grundlage zum vorliegenden Buch, abge schlossen war, stand die Mauer in Berlin noch, und es gab keine Anzei chen fUr zunehmende Gewalt, Auslanderfeindlichkeit und erstarken den Rechtsextremismus. Und doch lieB diese Studie zwei Schliisse zu: die "Wiederkehr des Verdrangten", die NS-Zeit, konnte in Deutschland und Osterreich jederzeit wiederzum Durchbruch kommen, die Folgen des "Mitlaufer" -Syndroms willden den (damals noch bestehenden) Ost blockstaaten, vor aHem aber der DDR, noch bevorstehen. Uberraschend waren nur das AusmaB und die Schnelligkeit, mit der dies erfolgte. Manchmal ist es schlimm, recht zu haben. Nadine Hauer Wien im Oktober 1993 5 Inhal tsverzeichnis 1. Einleitung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11 1. 1 Mogliche MiBverstiindnisse oder Einwiinde vorweggenommen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13 2. Grundlegende Uberlegungen - Die Hypothesen . . . . . . . . . . . . . 15 Der Tabu-Kreis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19 3. Der theoretische Ansatz - Methode . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23 3. 1. Ethnopsychoanalyse . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23 3. 2. Tiefeninterview als Methode . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24 3. 3. Auswahlkriterien - Repriisentativitiit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25 3. 3. 1. Begleitende Untersuchung durch das Wiener Institut fUr Empirische Sozialforschung (IFES) . . . . . . . . . . . . . 26 3. 3. 2. Repriisentativitiit der Gespriichspartner in der BRD . . . . . 28 4. Interviews . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 30 5. Auswertung - Ergebnisse . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 124 5. 1. Kommunikations-Typen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 124 5. 2. BeispieJe zu den Kommunikations-Typen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 128 6. Erkenntnisse, Auffiilligkeiten und weitere "Tabu "-Themen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 138 7. Schluf3folgerungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 142 7. 1. Psychologisch . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 142 7. 2. Politologisch . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 143 7. 3. Politisch-Psychologisch (Politische Psychologie) . . . . . . . . . . . . . 144 7 8. Der Unterschied zwischen (alter) BRD und Osterreich . . . . . . 148 9. Die ehemalige DDR . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 154 10. Das " Mitlaufersyndrom" - Die Unfiihigkeit zu fragen. Einige Uberlegungen als Nachwort . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 161 11. Erganzende Untersuchungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Anbieter: Dodax
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Bäuerle, Dietrich: Kriegskinder
16,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 31.03.2011, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Kriegskinder, Titelzusatz: Leiden - Hilfen - Perspektiven, Autor: Bäuerle, Dietrich, Verlag: Loeper Angelika Von // Loeper, Angelika von, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Adoption // Angst // Ratgeber // Beratung // Consulting // Rat // Bürgerrechte // Bürgerrechtler // Diskriminierung // Ehrenamt // Flüchtling // Vertriebener // Gesellschaft // Kind // Jugend // Jugendliche // Jung // Jugendhilfe // Katastrophe // Medizin // Pflege // Ernährung // Kindesmissbrauch // Missbrauch // Konflikt // wirtschaftlich // politisch // Kriegsverbrechen // Kriegsverbrecher // Verbrechen // allgemein // Migration // soziologisch // Wanderung // Zuwanderung // Kultur // Multikulturell // NGO // Non-Governmental Organization // Nicht-Regierungs-Organisationen // Non Governmental Organisations // NRO // Pädagogik // Pädagogische Psychologie // Psychologie // Phobie // Politik // Politikwissenschaft // Politologie // Bildung // Politische Bildung // Politikunterricht // Politischer Unterricht // Sozialkunde // Protest // Protestbewegung // Sozialeinrichtung // Soziologie // Familie // Alter // Thanatos // Tod // Trauer // Repression // Unterdrückung // Wohlfahrt // Sexualität // Sexueller Missbrauch // Soziale Diskriminierung und Gleichbehandlung // Flüchtlinge und politisches Asyl // Einwanderung und Auswanderung // Sexueller Missbrauch und Belästigung // Ethnische Gruppen und multikulturelle Studien // Altersgruppen: Kinder // Altersgruppen: Jugendliche // Kinder // und Jugendhilfe // Adoption und Pflegekinder // Wohltätigkeitsorganisationen // Freiwilligenarbeit // Philanthropie // Sozialberatung // Beratungsstellen // Politische Bildung und Zivilgesellschaft // Menschenrechte // Politische Unterdrückung und Verfolgung // Interessengruppen // Protestbewegungen und gewaltfreie Aktionen // Nichtstaatliche Organisationen // NGOs // Bewaffnete Konflikte // Naturkatastrophen // Kindergesundheit // Umgang mit Angst und Phobien // Umgang mit Tod und Trauer // Soziale Folgen von Katastrophen, Rubrik: Soziologie, Seiten: 250, Gewicht: 228 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Beyond statistics
16,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 21.05.2012, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Beyond statistics, Titelzusatz: Sharing, learning and developing good practice in the care of victims of torture, Redaktion: Bittenbinder, Elise, Verlag: Loeper Angelika Von // Loeper, Angelika von, Sprache: Englisch, Schlagworte: Migration // soziologisch // Wanderung // Zuwanderung // Diskriminierung // Katastrophe // Flüchtling // Vertriebener // Gewalt // Kultur // Multikulturell // Beratung // Consulting // Rat // Sozialeinrichtung // Psychologie // Forschung // Experimente // Methoden // Sozial // Sozialpsychologie // Psychische Erkrankung // Störung // psychologisch // Emotionen // Sexualität // Bürgerrechte // Bürgerrechtler // Repression // Unterdrückung // NGO // Non-Governmental Organization // Nicht-Regierungs-Organisationen // Non Governmental Organisations // NRO // Psychotherapie // Psychotherapeut // Therapie // Medizin // Spezialgebiete // Menschenrechte // Minderheit // Minorität // Sozialwissenschaften // Wissenschaft // Volkskunde // Soziale Diskriminierung und Gleichbehandlung // Flüchtlinge und politisches Asyl // Gewalt und Missbrauch in der Gesellschaft // Sozialberatung // Beratungsstellen // Psychologische Methodenlehre // Psychische Störungen // Psychologie: Emotionen // Politische Unterdrückung und Verfolgung // Nichtstaatliche Organisationen // NGOs // Therapie und Therapeutika // Naturkatastrophen // Körper und Geist // Soziale Folgen von Katastrophen // Einwanderung und Auswanderung, Rubrik: Geisteswissenschaften allgemein, Seiten: 144, Gewicht: 240 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot